Behandlung

Wir sind für Sie da! Unsere Leistungen auf einem Blick.

CGM (alle CGM-Systeme)

CGM ist die Abkürzung für „Continuous Glucose Monitoring“, zu Deutsch „kontinuierliches Glukosemonitoring“. CGM-Geräte messen regelmäßig alle fünf Minuten den Glukosegehalt in der Gewebeflüssigkeit des Unterhautfettgewebes.

mehr erfahren

Grundlagen der modernen Therapie des Typ-2-Diabetes

Das individuelle Therapieziel wird auf Grundlage mehrerer Entscheidungskriterien festgelegt. Die Grundlage der individualisierten Zielfestlegung wird nach ärztlicher Aufklärung gemeinsam mit dem Patienten erarbeitet.

mehr erfahren

Schwangerschaft

Ein Schwangerschaftsdiabetes gehört zu den häufigsten Komplikationen während dieser Zeit. Wir begleiten Sie während der Schwangerschaft und darüber hinaus. Die Therapie erfolgt in enger Abstimmung mit Ihrem Gynäkologen.

Behandlung der Folgeerkrankungen

Damit es nicht zu Folgeerkrankungen kommt, haben wir immer Ihren Blutzucker im Blick und kontrollieren regelmäßig und individuell die am stärksten gefährdeten Organe mit speziellen diagnostischen Methoden.

mehr erfahren

Gruppen- und Einzelschulung

Sie können an unseren Gruppenschulungen zusammen mit 6 – 8 anderen Patienten teilnehmen. Oder wir vermitteln Ihnen in einem intensiven Einzeltraining ausführlich alles, was im Umgang mit Ihrer Erkrankung wichtig ist.

mehr erfahren

Früherkennung und Verlaufskontrolle

Folgeschäden geben wir Ihnen gesondert Termine. Dabei werden wir z.b. folgende Untersuchungen durchführen: 24-Stunden-Langzeit-Blutdruckmessung, Untersuchung Ihrer Füße, Belastungsuntersuchung u.v.m.

mehr erfahren

Individuelle Diabetesbehandlung

Ihr Diabetes soll Sie so wenig wie möglich in Ihrem Beruf und Alltag einschränken. Deshalb berücksichtigen wir Ihre individuellen Lebensumstände bei unseren Therapie-Empfehlungen.

mehr erfahren

Studien / Therapie der Zukunft

Unser Zentrum beteiligt sich an weltweit durchgeführten wissenschaftlichen Studien. Diese helfen, neue Behandlungsformen und Medikamente zu erproben.

mehr erfahren

Das können Sie tun

Sie sind an Diabetes erkrankt.
Doch Sie können viel dazu beitragen, sich wohler und gesünder zu fühlen.

Fortschreiten Ihrer Erkrankung aufhalten
  • täglich den Blutzucker nahe am Normalbereich halten
  • für normalen Blutdruck sorgen
  • ärztliche Kontrolluntersuchungen wahrnehmen
  • einen Gesundheitspass Diabetes führen
  • sich gesund ernähren
  • nicht rauchen
  • Übergewicht vermeiden
  • regelmäßig Sport treiben
Selbstmanagement Unsere Aufgabe ist es, Sie zum

Unsere Aufgabe ist es, Sie zum Manager Ihrer Erkrankung zu machen. Wir geben Ihnen das Wissen dazu an die Hand: Damit Sie unabhängig bleiben und auch in Zukunft nicht auf fremde Hilfe angewiesen sind. Die erforderlichen Selbstmanagement-Komponenten vermitteln wir Ihnen in unseren Schulungen oder in Einzelberatungen.

 

  • Blutdruckmessung
  • Blutzucker-Messung
  • Harnzucker-Messung
  • Dokumentation Ihrer Messwerte
  • Dokumentation Ihres DDG Pass
  • Handhabung von Pens und Spritzen
  • Essen und Trinken
  • Berechnung der BE-Einheiten
  • Insulindosisanpassung
  • Vermeidung von Unterzuckerung
  • Verhalten bei Unterzuckerung
  • Vermeiden von Blutzucker-Entgleisung
  • Verhalten bei Blutzucker-Entgleisung
  • Reisen
  • Verkehr
  • Fußpflege
Check-up-Programm

Viele Erkrankungen entwickeln sich schleichend und bleiben lange Zeit unbemerkt. Beugen Sie rechtzeitig vor, in dem Sie sich regelmäßig – am besten jährlich – checken lassen. Ziel solcher Untersuchungen ist neben der Analyse von Risikofaktoren, eine umfassende Gesundheitsberatung und die Früherkennung von Krankheiten.

 

Check-up Stoffwechsel

  • Risikoprofil-Analyse Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Früherkennung einer gestörten Glukose-Toleranz (Diabetes-Frühstadium)
  • Früherkennung eines manifesten Diabetes mellitus

 

Check-up Herz-Kreislauf

Analyse Ihres Risikoprofils für

  • Arteriosklerose
  • Durchblutungsstörungen
  • Thrombose
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall

 

Das Check-up-Programm beinhaltet

  • ein eingehendes Gespräch (ausführliche Anamnese)
  • Ultraschall des Ober- und Unterbauches
  • Herz-/Kreislauf-Untersuchung mit Belastungs-EKG
  • Labortests von Blut- und Urinproben.

 

Sollten wir Auffälligkeiten feststellen, werden weitergehende Untersuchungen eingeleitet. Sobald alle Untersuchungsergebnisse vorliegen, wird ein Abschlussbefund erstellt und mit Ihnen besprochen. Dabei steht die Beratung und Hilfestellung bei der Analyse und Änderung negativer Lebensgewohnheiten für uns im Vordergrund. Sprechen Sie uns an.

Diabeteszentrum DO

Kampstraße 45
44137 Dortmund

Empfohlene Anfahrt über die Schmiedingstraße. Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten sind in der Tiefgarage des Hauses vorhanden. → Anfahrt & Parken

Kontakt aufnehmen

Telefonzentrale: 0231 141237
Rezeptbestellungen: 0231 18999665
E-Mail: kontakt@diabeteszentrum-doc.de

Kontakt aufnehmen

Diabeteszentrum DO

Kampstraße 45
44137 Dortmund